Was für ein Wahlkampf!

Nun ist alles ausgezählt und obwohl Bündnis 90 / Die Grünen bei dieser Landtagswahl so viele Stimmen erhielt wie nie zuvor, haben wir leider kein Mandat an den Untermain geholt.

Mit dem Direktkandidaten des Kreisverband Aschaffenburg-Stadt, Stefan Wagener, führten wir einen gemeinsam abgestimmten Wahlkampf, auch in der Hoffnung, dass wir aus unseren jeweiligen Stimmkreisen genug Zweitstimmen für den jeweils anderen sammeln könnten. Doch am Ende reichte es nicht für ein Mandat. Die Wahlkampfteams der Nachbarstimmkreise aus Miltenberg (Joachim Schneider) und Main-Spessart (Gregor Münch) führten ebenfalls einen top motivierten Wahlkampf, erreichten damit auch tolle Ergebnisse, aber lagen im Ranking ebenfalls hinter den drei Grünen Mandatsplätzen in Unterfranken. Aber wir alle trugen damit zum insgesamt sensationellen Abschneiden der bayerischen Grünen bei!

Im Detail sah das in Stadt und Kreis Aschaffenburg so aus:

Mit 18,6 % und 11.525 Erststimmen wurde Stefan Wagener Zweiter im Stimmkreis Aschaffenburg-West, hinter Winfried Bausback, CSU (37,3%). Das entspricht einer Steigerung von 3.175 Stimmen (+3,2 %) zur Landtagswahl von 2013. Beim Gesamtstimmenanteil (Erst- und grüne Listenstimmen) fiel der Zugewinn mit 5,3 % sogar noch deutlicher aus. Mit insgesamt 16.205 Erst- und persönlichen Zweitstimmen wurde Stefan Wagener Vierter in Unterfranken und ist somit erster Nachrücker für den Landtag für die unterfränkischen Grünen. Herausragend war Stefans Ergebnis im Bereich der Aschaffenburger Innenstadt, hier erhielt er 25,8 % der Wähler*innenstimmen.

Ich erreichte im Stimmkreis Aschaffenburg-Ost, der dreiviertel der Gemeinden des Landkreises Aschaffenburg umfasst, ebenfalls den Zweiten Platz hinter Judith Gerlach (CSU, 40,2%). Exakt 10.369 Erststimmen bedeuteten 16,2 %. Das entspricht einem Zugewinn um 5.779 Stimmen (!), in Prozenten + 8,1 %, gegenüber der letzten Landtagswahl. Die Gesamtstimmenanzahl für Bündnis 90 / Die Grünen liegt im Stimmkreis AB-Ost bei 20.553 (Steigerung um 6,1 %). In meiner Heimatgemeinde Kahl am Main erzielte ich 24,99 %, bei einer Wahlbeteiligung von 72,9 %.

Unsere Listenkandidatinnen Karina Tippe aus Goldbach und Tatjana Bergmann aus Kahl trugen mit sehr guten Zahlen ebenfalls zum tollen Gesamtergebnis bei. Karina Tippe holte 3.070, Tatjana Bergmann 1.805 Zweitstimmen.

Alle Kandidat*innen können gemeinsam mit ihren emsigen Wahlkampf-Teams stolz auf dieses Ergebnis sein. Prozentual gesehen erreicht Stefan Wagener sogar das drittbeste Ergebnis aller zehn Stimmkreise und ich in dieser Wertung das viertbeste Resultat.

Allerdings ist die Anzahl der Stimmberechtigten in den Stimmkreisen sehr unterschiedlich. Während in unseren beiden kleinsten unterfränkischen Stimmkreisen nur ca. 92.000 (AB-West) und 88.000 (AB-Ost) Menschen wahlberechtigt sind, sind es in Schweinfurt ca. 110.000 und in Würzburg-Land sogar ca. 117.000 Wahlberechtigte. Dieser Umstand sowie die Wahlbeteiligung haben Einfluss auf die Chancen innerhalb der parteiinternen Reihenfolge, da dort nur die Gesamtanzahl der absoluten Erst- und Zweitstimmen zählt.

Insgesamt freuten sich die Grünen Bayern in Unterfranken über 16,6 Prozent bzw. 119.978 Erststimmen. (Steigerung um 61.161 Stimmen bzw. 7,7%).

Aus Unterfranken werden drei Abgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in den Landtag einziehen. Herzlichen Glückwunsch an Kerstin Celina (Würzburg-Land), Patrick Friedl (Würzburg-Stadt) und Paul Knoblach (Schweinfurt). Patrick hat zudem das erste Grüne Direktmandat in Unterfranken gewonnen. Ein großartiger Erfolg und auch dazu unseren Herzlichen Glückwunsch vom Untermain.

Wer die Ergebnisse im Einzelnen studieren möchte:
Landkreis Aschaffenburg (weitestgehend unser Stimmkreis AB-Ost)
Bezirkstagswahl:
Landtagswahl:
Stadt Aschaffenburg (+ Gemeinden aus dem Landkreis, Stimmkreis AB-West)
Bezirkstagswahl:
Landtagswahl:
Gesamtergebnisse Bayern: